Skip to main content

Hennigsdorf und Belzig kamen nach Potsdam, um Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Doch da hatten unsere Jungs noch ein W√∂rtchen mit zu reden! ūüėČ

Wie immer vorab:

Das Trainerzitat des Tages:

‚ÄěEin Team, das verstanden hat, dass jeder Einzelne einen wertvollen Beitrag zum Ergebnis beitragen kann, kann Gro√ües bewegen.‚Äú

Denn egal wer bei uns auf dem Feld steht, jeder gibt 120%. Und jeder freut sich √ľber den Sieg. Jeder freut sich √ľber die Erfolge des anderen.
Und an diesem Spieltag gab es wirklich viel Grund zu Stolz und Freude!

PVC 91 II VS Motor Hennigsdorf

Das erste Spiel unserer Jungs startet gegen den Tabellen-F√ľnften: Motor Hennigsdorf. Kein unbekannter Gegner, aber mit teilweise neuen Gesichtern.
Unsere Jungs wussten sofort worauf das hier hinauslaufen soll: 3:0 oder ab unter die Dusche!
Mit einem klaren Ziel vor Augen starteten unsere 2. Herren direkt rein ohne was anbrennen zu lassen. Ab dem ersten Aufschlag waren sie voll da und einsatzbereit.
Viele B√§lle wurden hart umspielt, aber letztlich konnten unsere solide Abwehr gepaart mit m√§chtigen Angriffen schnell den ersten Satz f√ľr den PVC 91 entscheiden.

Und bis auf einige Anpassungen in der Angriffsverteilung gibt’s tats√§chlich nicht viel zu berichten. Solide Abwehr, starke Aufschlagsserien und m√§chtige Angriffe sicherten unseren Jungs ein schnelles 3:0 und damit die ersten 3 Punkte des 10. Spieltages.

Statistik-Highlights aus dem Game:

Dags Angriffsquote auf Außen: 63% (7/11)
Kevins Aufschläge in 3 Sätzen: 16 insgesamt, 8 Out of System, 3 Asse, ein Overpass der Annahmespieler
Matze als eierlegende Wollmilchsau mit insgesamt 27 erhaltenen Zuspielen, davon 8 Kills (30% Killquote) und dabei nur 2 Eigenfehler

PVC 91 II VS Belziger SG Einheit

Gegen Belzig war es ein bisschen spannender, wenn auch mit gleichem Ergebnis.
In diesem Spiel schlich sich so ein bisschen die inkonsequente Spielweise unserer Jungs wieder ein, die Coach Andy in m√ľhseliger Arbeit versucht, aus uns raus zu kriegen.
Denn nach einem absurden 1. Satz, den wir mit 25:8 (!) beendete, folgte prompt ein viel zu knapper Satz, den die PVC-Männer dann auch noch an Belzig abgeben mussten.
Stand bis dahin:
1:1 in Sätzen. Und das bei einer Punktedifferenz von 49:34. Autsch.

Doch das sollte unsere Jungs nicht aus dem Konzept bringen.
Back to Business Рder 3. Satz wurde ähnlich schnell entschieden wie der erste. Nach einem 25:11 stand es nun 2:1 in Sätzen.

Zeit f√ľr den Endspurt.
Hier wurde es nochmal knapper und man konnte teilweise die Blicke des Coaches von der Seitenlinie sp√ľren. Doch auch hier konnte unsere Jungs ohne gro√üe Vorkommnisse mit einem 25:20 den 3. Gewinnsatz und somit das 2. Spiel f√ľr sich entscheiden.

Herausragend waren hier vor allem die Aufschlagsserien unserer Jungs. Gleich mehrere Spieler in mehreren Rotationen landeten einige Asse und Out-of-System B√§lle, welche unweigerlich zu einer starken F√ľhrung f√ľhrten.

Statistik-Highlights aus dem Game:

Flo mit 8 direkten Punkten durch Angriff und Aufschlagsasse im entscheidenden Satz (+3 Overpasses im Aufschlag die direkt zu Punkten f√ľhrten)
Matze 50% Killquote aus 22 Zuspielen
Flo 58% Killquote aus 17 Zuspielen
Flo insgesamt 5 Asse und 8 Overpasses von 21 Aufschlägen (Overpass + Ass quote von 61,9%)
Kevin 23 Aufschläge gesamt, davon 2 Asse und 12 Out of System Bälle
Tobi mit 71% präzisen Pässen


Der heutige Bericht f√§llt etwas k√ľrzer aus als sonst. Es gibt halt Spieltage, die laufen einfach reibungslos und man beh√§lt 6 Punkte in Potsdam.

Und wer den kompletten Spieltag noch hautnah miterleben m√∂chte, kann uns nat√ľrlich auf Twitch oder YouTube folgen und sich die Spiele dort anschauen. Und vergesst nat√ľrlich auch nicht unseren Instagram-Account!

Hier gehts zu den
Gameday-Highlights

Absolut verdiente 6 Punkte, die wir verteidigt haben und in Potsdam behalten haben!
Sauber Jungs!

Das w√§re nat√ľrlich nicht ohne die Unterst√ľtzung in der Halle m√∂glich gewesen:

Vielen Dank an die Spielerinnen und Spieler der 1. Herren sowie der Damen- und Mixed-Mannschaften, die uns an diesem Heimspieltag organisatorisch sowie am Feldrand tatkr√§ftig unterst√ľtzt haben!
Ohne euch wären diese Spiele nicht so eindeutig ausgegangen.
Wir wissen ja, dass unsere 2. Herren gerne mal den Ansporn vom Feldrand brauchen. 😜

Gratulation Jungs! Saubere Arbeit!